Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB)

1. Honorar
Das Honorar wird zu Beginn der Therapie, der Beratung oder des Coachings gemäß der aktuell geltenden Preistabelle vertraglich geregelt. Gleiches gilt für Seminare oder Kurse. Die jeweilige Vereinbarung regelt auch den genauen Vertragensgegenstand sowie die Kündigungszeit.
Das Honorar wird im Regelfall per Lastschriftverfahren am Ende eines Monats beglichen.

2. Sonstige Kosten
Im Regelfall fallen keine weiteren Kosten an. Sofern weitere Kosten in Rechnung gestellt werden, müssen sie schriftlich vereinbart sein.

3. Mahnwesen
Rückständige Zahlungen werden nach Ablauf des angegebenen Fälligkeitstermins schriftlich angemahnt. Anfallende Mahnkosten werden wie folgt in Rechnung gestellt:
für die erste und zweite Mahnung jeweils 5,00 €
für jeden Inkassogang werden angemessene und berechtigte fremde Gebühren weitergegeben.

4. Terminabsage
Vereinbarte Termine sind verbindlich und mindestens 48 Stunden im Voraus abzusagen. Bei späterer Absage sowie Nichterscheinen wird das gesamte Honorar in Rechnung gestellt.

5. Datenschutz
Die personenbezogenen Daten des Klienten werden gespeichert und ausschließlich zur Erfüllung der vereinbarten Leistung verwendet.

Die Praxis unterliegt der Schweigepflicht und muss für den Fall der Auskunftserteilung an Dritte von dieser schriftlich entbunden werden.

Im Übrigen gelten die Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes.

6. Salvatorische Klausel
Sollten Teile der Vereinbarung ungültig sein wird dadurch nicht die gesamte Vereinbarung nichtig, sondern die anderen Teile behalten ihre Gültigkeit.

7. Gerichtsstand
Der Gerichtstand ist Wuppertal.